Euronat-Sommer 2015

Euronat-Strand, 8. Septemeber 2015


Fällt etwas auf? Richtig, der Atlantik ist platt wie ein Badesee. Noch etwas? Richtig, da ist jemand im Wasser.


Eingeweihte erkennen ...


ein Redaktionsmitglied, das ...


gleich darauf schon wieder ins Wasser tobt. Hier jagt er, noch am Rand, mit großen Sprüngen los. Gleich wird er schwimmen, und das sieht dann so aus wie oben auf den Bildern.
__________________________

Euronat-Strand, 3. September 2015


Der Euronatstrand vor dem Hauptstrand in der ersten Septemberwoche 2015.


In der Badezone zeigt sich, dass die Saison ihren Höhepunkt überschritten hat.


Und auch in den Liegezonen hat der Zulauf nachgelassen.
____________________

Euronat-Obst 2015


Die Euronat-Obsternte 2015 fällt, trockenheitsbedingt, sehr übersichtlich aus.


Das gilt fürÄpfel ...


und Birnen. Wer positiv denkt, findet auch dabei etwas Gutes: Man braucht nicht viel Lagerplatz.
_________________________

Der erste Herbststurm?


Auf dem Kalenderblatt des Tages stand zwar als Datum der 14. August 2015, aber der Sturm, der diese Müllcontainer von den Rollen geholt hatte, deutete eher Herbstliches an.


Rote Fahne: Badeverbot



Der stürmisch gezauste Snack Plein Sud hatte kurzerhand geschlossen.

__________________

Euronat, 8. Aug. 2015


Endlich mal ein Tag, an dem man keine Ausrede erfinden musste, wenn man partout nicht zum Strand wollte.



Dabei wären die Bedingungen gut gewesen: massenweise Parkplätze, reihenweise freie Fahrradständer.



Unten auf dem Strand eine um den Faktor 100 oder mehr vergrößerte Bewegungsfreiheit pro Strandbesucher.



In der Badezone keine Drängelei



Zur Pointe de la Négade musste man auch nicht gucken: die war in Nebel verpackt.



Noch mehr Verpackung



Am Abend brauchte man nicht auf den Sonnenuntergang zu warten.



Alls in allem ein gelungener Tag, aber ein paar Kleinigkeiten haben wohl doch gefehlt.
_______________________

Strandaktivitäten, 7. August 2015


Golo entdeckt Ungewöhnliches


Der Wind ist kräftig genug, und ...


es geht zügig vorwärts.


Allerdings ist der Vortrieb nicht unterbrechungsfrei.
__________________________

Euronat 40 Jahre


Euronat ist 40 Jahre alt


Die offizielle Geburtstagsfeier fand am 6. August 2015 in der Salle Albert Lecocq statt.


Die gut 150 geladenen Gäste warten auf das, was kommt.


Jean Lacroix, der Sohn des Euronat-Gründers Hubert Lacroix ergriff als erster das Mikrofon und begrüßte die Gäste, unter ihnen seine Mutter, die Witwe des Euronat-Gründers, und die politische Prominenz aus den benachbarten Gemeinden. Rechts neben Jean Lacroix der Sénateur-maire von Soulac, Xavier Pintat, links von ihm der Bürgermeister von Grayan-et-L'Hôpital Serge Laporte, ganz links Jacques Fort, ehemaliger Direktor von Euronat und seit kurzem Autor eines lesenswerten Buches, das die Geschichte Euronats anschaulich und mit vielen Details erzählt. Sie berichteten aus verschiedenen Blickwinkeln über die Vergangenheit und die aktuelle Bedeutung von Euronat, was die Anwesenden interessiert und aufmerksam verfolgten.


Viele der Anwesenden wurden erinnert an Ereignisse, die sie selbst miterlebt hatten, andere erfuhren Einzelheiten, die sie bis dahin nicht gewusst hatten.


Auch Manfred Strässer plauderte aus dem Nähkästchen. Er hatte mit beeindruckendem Verkaufsgeschick rund zwei Drittel der Häuser in Euronat an Käufer aus Deutschland, Benelux, Österreich und der Schweiz an die Frau oder den Mann gebracht und es dabei geschafft, wie der Stern anmerkte, Nackten in die Tasche zu fassen. Obwohl dieser Satz schon vor Jahrzehnten geprägt worden ist, amüsierte die Erinnerung daran sichtlich die Anwesenden.

________________________

Sonntag, 2. August


Gewimmel: Blick vom Nord- zum Hauptstrand


Der Parkplatz vor dem Abgang zum Nordstrand


Überquellende Fahrradständer am Hauptstrandabgang


Eine der Kutschen, die zur Zeit im Pendelverkehr vom Zentrum zum Hauptstrand fährt.
__________________________

Marché des Commerçants


Im Juli und August findet in Euronat dienstags ab 12.00h wieder der Marché des Commerçants statt. Empfehlenswert.

Ernte 2015


In einem redaktionseigenen Blumentopf hatte sich eine Kartoffel, die dorhin wohl durch selbsterzeugte Komposterde geraten war, eingenistet und war zu stattlicher Größe aufgelaufen. Als das Kraut zu welken begann, fand eine Ernte der besonderen Art statt. Die Kartoffel lieferte schließlich eine Ernte von 1,05 kg ab mit Knollen von vorzeigbarer Größe.
________________________________

Bilder vom 21. Juli 2015


Auf dem Container der Strandwache am Euronat-Hauptstrand weht kurz nach 16.00h wieder die gelbe Fahne. Die hatte kurz zuvor Platz machen müssen für die rote, weil You mal wieder da war und den Strandbetrieb lahmlegte.



Die gelbe Fahne ist immer noch da, aber im Hintergrund grummelt und blitzt es.


Die Daten des Tages. Unter Danger particuliers fehlt ein Eintrag über Seehunde.



Blick zum Südstrand. Auch dort hat man gelb aufgezogen.

_____________


Auch das ist ein Zeichen für Sommer ...



und das auch.


Der Surfbetrieb oben am Haupstrand hat sich wieder etabliert.




Die Cabane à Patou am Hauptstrand hat einen abgegrenzten Sitzbereich bekommen.


Das allsommerliche Karussel ist wieder da.




Euronat ist 40 Jahre alt! Die Festivitäten zu diesem Ereignis werden in der letzen Juli- und in der ersten August-Woche zelebriert.