Gurp-TT-2014

Das Hauptrennen am Sonntag


Die Zufahrtsstraße nach Le Gurp: rege Nachfrage nach Möglichkeiten zum Parken.


An der Strecke


Der Parkplatz am Strand ist das Zentrum des Geschehens



Dafür müssen Sieger und Platzierte nach dem Rennen eine Verwendung finden.


Start unten auf dem Strand


Aus dem einvernehmlichen Miteinander vor dem Start wird das hier.


Den Fahrern, den Motorrädern und dem Sand wird einiges abverlangt.


Einige kommen, ...


andere gehen.



Bei denen geht's bergab.


Und der schont Reifen und Strecke, wenigstens kurzfristig.
Am Ende überquerte in Übereinstimmung mit dem Reglement der Sieger als erster die Ziellinie.

_________________

Der erste Veranstaltungstag


Blick auf die für das Rennen hergerichtete Sandbahnstrecke


Trotz des miserablen Wetters hat sich Publikum eingefunden.



Ein Teil des Parkplatzes im Dünenbereich


In der Bildmitte das "Podium"


Fleißige Frontlader schütten emsig Sand auf, um die weggespülten Abgänge zum Strand notdürftig herzurichten.



An diesem Abschnitt wird die Rennstrecke unten auf dem Strand verlaufen.


Die Quads bereiten sich auf ihr Rennen vor.




Auch bei den Quads gibt es reinliche und andere


Viele Teilnehmer sind mit Wohnmobilen angereist


Nicht immer reicht der Wille aus zur Überwindung von Hindernissen, manchmal braucht es mehr.


Bei Redaktionsschluss war noch unklar, ob der Chauffeur dieses Fahrzeugs einen Auftrag zum Testen der Strecke hatte oder ob er zur Publikumsbelustigung unterwegs war.

Bilder zu den Rennen des ersten Tages, die bei strömendem Regen ausgetragen wurden, liegen uns noch nicht vor.